TV Kinderserien – damals und heute

Damals… das waren noch Zeiten..

Mensch, Eurydike, wie alt bist du denn???
Na, so alt nun auch noch nicht, aber in der TV Welt hat sich schrecklich viel getan.

Damals, ja, da gab es noch den LiLaLauneBär und Metti, die morgens im RTL die Laune gehoben haben. Das war aber nicht alles. Die Sendung mit der Maus war das wöchentliche Sonntagshighlight und auch Löwenzahn, damals noch mit Peter Lustig in Latzhosen war auch ziemlich prima und Pflichtprogramm.

Spaß am Dienstag schwirrt mir noch im Kopf. Ein kleiner gelber Punkt, der mit hoher Stimme über den Bildschirm sauste. Würde das heute noch irgendjemanden von den Sitzen reißen?

Siebenstein war auch ganz prima und Bettkantengeschichten waren auch der Renner.

So kann ich mich dranhalten, denn es gab noch viele tolle Kindersendungen. Und ich schwelge gerne noch ein wenig weiter in Erinnerungen, denn Janna, das Mädchen mit dem Zauberring, welches die Mutter verloren hatte und mit diesem Ring Wünsche wahr werden lassen konnte, war ein Muss. Aber auch die Kinder vom Mühlental (mit selbiger Darstellerin) war immer wieder schön.

Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga waren klasse und zur Weihnachtszeit immer wieder im Programm. Damals gab es aber auch zu dieser besonderen Zeit immer auf dem ZDF eine mehrteilige Kinderserie, wie z.B. Anna, Silas oder Thimm Thaler.

Was gibt es denn heute im TV?

Ich bin da leider gar nicht so auf dem neuesten Stand.
Hannah Montana waren mal Trend und für die kleinen gab es Bob den Baumeister. Das scheint aber gerade nicht mehr so cool zu sein, oder?

Wenn man keine eigenen Kinder hat, bekommt man vom heutigen KinderTVProgamm nicht viel mit.

Ich blättere in der TV Zeitschrift und finde folgendes:
Willi wills wissen
Tigerenten Club
Bibi Blocksberg
Yu-Gi-Oh
Dragon Ball
Wissen macht ah
Caillou
Cosmo und Wanda – Wenn Elfen helfen

Das sind nur einige Beispiele und ich finde, da gibt es dann doch noch das ein oder andere ansprechende KinderTV.
Willi wills wissen und Wissen macht ah. Da klingelt es dann doch bei mir. Das schauen meine Schüler auch und das finde ich gar nicht schlecht. Den ein oder anderen Clip habe ich da auch schon gesehen.

Andere Sachen kenne ich dann gar nicht und das ist sicherlich auch nicht allzu schlimm.

Findet man denn die Sachen aus seiner Kindheit immer am Besten? Werden die Kinder von heute morgen auch schwärmen, wie toll es war Yu-Gi-Oh geschaut zu haben?

Wahrscheinlich.

Und was habt ihr als Kind gerne geschaut?
Aufgezählt habe ich ja bei weitem noch nicht alles.
Und ich habe sicher auch gute Anekdötchen-Serien vergessen hier zu erwähnen.

Aber eins noch zum Schluss…. am liebsten habe ich draussen gespielt =) und ihr so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.