Postcrossing

Ich habe vor ein paar Tagen angefangen bei Postcrossing Postkarten zu versenden.
Die Karten gehen an Menschen irgendwo in der Welt. Aussuchen kann man sich das Land zwar leider nicht, an das die Karte geht, aber es macht trotzdem ne Menge Spass. So hab ich jetzt schon mehrer Karten in die USA geschickt. 2 blieben hier in Deutschland und auch Tschechien, Russland und England waren schon dabei.

Was man für Karten verschickt liegt eigentlich bei einem selber. Ich schaue aber in den individuellen Profilen schon ein wenig, ob derjenige mir sympatisch ist 😉 oder ob ich derjenige einen bestimmten Wunsch hat, den ich auch erfüllen kann.

Bisher habe ich auch schon 3 Karten bekommen. Ich freue mich tierisch, wenn ich an den Briefkasten gehe und eine fremde Karte drin liegt.
Aus Taiwan kam die erste Karte. Echt süß geschrieben. Eher lustlos und nur mit Grüßen versehen war die Karte aus Melbourne, Australien und die neueste Karte kam heute aus Tschechien.

Was man auf die Karte schreibt, liegt natürlich auch bei jedem selbst. Ich habe auch da immer geschaut, was im Profil gewünscht wird. Manche würden gerne mehr über die Stadt oder das Land oder aber auch über denjenigen erfahren, der die Karte schreibt. Auch Datumswünsche oder andere Kleinigkeiten stehen dann dabei 😉

Mir persönlich ist so manche Karte zu klein 🙂 Platz ist leider nicht allzu viel darauf aber ich schreibe schon sehr klein … und man kann auch weiteren Kontakt halten, wenn man das wünscht.

Probiert es doch einfach mal aus, wenn ihr auch gerne Post erhaltet.
Es hat keinen tieferen Sinn aber es macht einfach ne Menge Spass und man kann ne Menge über andere Kulturen erfahren 🙂

Eure Eurydike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.