Produkttest: Parodontax

parodontax-starterkit-projectinfo_quarter

Es wurde wieder fleißig getestet und bei diesem Test kam ich an meine Grenzen.

 

Viele von euch wissen, dass ich schwanger bin und in der Schwangerschaft kann es zu Problemen mit den Zähnen kommen.

Auch ich wurde davon nicht verschont und umso toller war es, als ich die Nachricht erhielt, dass ich Parodontax testen dürfte. Ich habe gerade Probleme mit Zahnfleischbluten und empfinde das als sehr störend. Das Zahnfleisch ist ein wenig geschwollen. Als ich von Parodontax hörte, dachte ich mir, das ist die Lösung und ich kann vielleicht etwas gegen das lästige Zahnfleischbluten unternehmen.

Das Testpaket erreichte mich und ich machte mich direkt ans testen.

Das Paket enthielt eine Zahnpastatube in Originalgröße, mehrere kleine Proben und eine Zahnbürste.

Die Zahnbürste war ein nettes Giveaway aber ich benutze eine elektrische Zahnbürste. Diese Zahnbürste geht nun mit auf Reisen. 🙂

Die Proben hatte ich schnell unter meinen Freunden verteilt. Die Rückmeldungen waren positiv…. jedoch kann ich leider keine positiven Testergebnisse präsentieren.

Der Beginn und das jähe Ende

Ich habe die Zahnpasta ausprobiert und ich konnte mich kaum halten vor Ekel. Das war wirklich unerwartet. Selten habe ich eine so unangenehm schmeckende Zahnpasta benutzt. Das liegt vielleicht auch gerade an der Schwangerschaft, da sich die Geschmacksnerven sowieso gerade verhalten wie ein Mädchen in der Pubertät, aber ich konnte dadurch den Test leider nicht fortsetzen.

Und nun?

Gegen das Zahnfleischbluten hat mir mein Zahnarzt nun eine Mundspülung empfohlen (natürlich ohne Alkohol). Ab dem 6. Schwangerschaftsmonat darf man dann auch eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen und genau das werde ich auch in den nächsten Tagen machen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.