Momentaufnahme #Melancholie

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Manchmal wird das Fräulein Eurydike melancholisch.

Damals hatte sie, bevor sie Lehrerin geworden ist, noch etwas anderes gelernt und auch in diesem Beruf viele facettenreiche und unterschiedliche Erfahrungen gesammelt.

Fräulein Eurydike war nämlich in der Pflege tätig. In der Kinderkrankenpflege.

Ja, lange her und die Erinnerungen daran sind tatsächlich schon manches Mal melancholischer Natur. Das Arbeiten mit gesunden Kindern macht aber deutlich mehr Spaß. Nein, es soll sich auch nichts ändern. Aber Zurückdenken darf man ja und genau das ist heute der Fall.

Damals im Klinikalltag hat man eine Menge erlebt und viele Menschen kennengelernt. Das Arbeiten war nicht immer einfach, aber die guten Momente bleiben letztendlich doch präsenter, aber auch traurige Situationen werden nicht vergessen.

Riesenarbeit leisten die Pflegekräfte in Deutschland und Fräulein Eurydike zieht ihren Hut, jedoch möchte sie das nicht mehr stemmen. Es wurden immer mehr helfende Händer abgezogen und wegrationalisiert. Der Mensch, der Patient, aber auch der Helfende blieb immer mehr auf der Strecke und rückte in den Hintergrund. Komische Welt.

Aber das sind gerade nicht die Gedanken, es sind vielmehr die Momente, das Lachen, das Gesundwerden und die kleinen zwischenmenschlichen Momente, die das Fräulein Eurydike melancholisch stimmen. Eine schöne Zeit, die sie erleben durfte.

Aber solche Momente erlebt sie heute natürlich auch, wenn auch in einem anderen Maß, einem anderem Setting und in einer anderen Umgebung. =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.