Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Da eine Freundin gerade unter ihrer Gewichtszunahme in der Schwangerschaft leidet, dachte ich mir, ich verfasse mal einen BlogPost dazu.

Bei mir war es nämlich auch eine „schwere“ Geschichte.
Ich habe in der Schwangerschaft 27(!!!) Kilo zugenommen. Ich fühlte mich überhaupt nicht mehr wohl in meiner Haut und ich dachte, dass das nie wieder anders sein wird.
Wenn man sich gerade in einer unangenehmen Situation befindet, denkt man ja häufig, dass es niemals mehr anders sein wird. So ist es zumindest bei mir.

Aber ist es wirklich schlimm, so viel zuzunehmen? Ehrlich gesagt, war es für mich sehr grenzwertig, aber meine Frauenärztin blieb entspannt, also blieb ich es auch. Und ich glaube, darin liegt die Kunst.
Natürlich war es nicht schön, innerhalb so kurzer Zeit so viel an Gewicht zuzunehmen, aber es geht ja vorbei.

Geflucht und gemeckert habe ich ausreichend. Fragt besser nicht in meinem Freundeskreis nach. Dann war auch noch Sommer und es war heiß… unbeschreiblich ätzend.

Vor der Schwangerschaft war ich ziemlich stolz auf meine Gewichtsabnahme und das regelmäßige überwinden meines inneren Schweinehundes. Ich war bis zu 5-mal in der Woche im Fitnessstudio. Dann wurde ich schwanger und alles sollte sich ändern. Ich nahm von Anfang an zu und nicht wie viele erst einmal ab.

Mit meiner Hebamme, die mich von der 9. SSW an begleitete, sprach ich natürlich auch über das Thema Gewicht in der Schwangerschaft und sie meinte, dass gerade Frauen, die vor der Schwangerschaft so gut abgenommen haben, in der Schwangerschaft gut zunehmen, da der Körper Reserven schaffen möchte, aus Angst, dass er wieder viel durch Sport einbüßen muss.

Ich denke, dass durch die Gesellschaft das Thema Gewichtszunahme sowieso viel zu sehr gehypt ist und dadurch viele Frauen verunsichert sind, auch wenn es um eine Schwangerschaft geht. Jede Frau ist anders und daher macht es wenig Sinn, sich deswegen verrückt zu machen.

Nach der Schwangerschaft kann man sich noch genug Gedanken zum Thema Abnehmen machen. Vorher wird genossen, sich gesund ernährt und nicht an eine Diät gedacht. Durch das Stillen und (wie bei mir) Wassereinlagerungen, nimmt man schon schnell genug wieder ab. Bei mir waren 20 Kilo innerhalb kürzester Zeit wieder weg. Da hätte es sich nicht gelohnt, sich verrückt zu machen.

Liebe Grüße

Eure Eurydike

6 Comments

  1. Hey Du sagst es, jede Frau ist anders. Ich hab jeweils um die 11 kg zugenommen und auch wieder relativ schnell abgenommen. Wir werden sicher auch durch die Medien beeinflust, wo ständig steht: Schaut Euch Prinzessin XYZ an – so schlank ist sie 4 Wochen nach der Geburt.
    Eine andere Bekannte hat weit über 30 kg zugenommen – sie war vorher extrem dünn – und das war sie auch bereits ein halbes Jahr nach der Geburt wieder.
    Liebe Grüße
    Anja

  2. In meiner ersten Schwangerschaft habe ich 30 kg zugenommen. Vorher war ich mega schlank und konnte essen was ich will. In der Schwangerschaft sah das dann natürlich ganz anders aus. Verrückt gemacht habe ich mich nicht. Klar, hatte ich danach noch einiges auf den Rippen, doch das habe ich dann nach und nach wieder wegtrainiert.

    Und sind wir doch mal ehrlich, die Gesellschaft hat ein völlig falsches Bild, was schön sein soll. Dann wären wir wohl alle ganz dürre Mädels, die nur 1 x am Tag etwas essen. Ne, danke.

    Liebe Grüße
    Lola

  3. Das könnte ich geechrieben haben 😅
    Ich war mega fit vor der SS .Ähnlich wie du bis zu 5x in der Woche Sport und dann erst duech die erste SS die leider in der 18 SSW endete 5kg mehr und fast unmittelbar darauf folgende 23kg durch eine erneute SS. 5 Monate nach der Geburt fehlen noch 6kg. Persönlich finde ich das nicht schlimm aber mir fehlt der Sport als Ausgleich total.

    Liebe Grüße
    Mary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.