Geocaching oder die moderne Schatzsuche Part 1

Jetzt war ich ja wirklich schon wieder soooooo lange nicht hier..
und es tut sich doch immer soooooo viel in meinem Leben!

Fangen wir mal bei dem „neuen“ Hobby an 😉
Ja, ich bin jetzt eine Geocacherin. Und nein, nicht erst seit gestern, als darüber im Fernsehen berichtet wurde.

Aktiv mache ich das jetzt schon 1 Jahr. Aber fangen wir doch auch erst mal vorne an.

Es war einmal ein netter Nachmittag auf dem Balkon der Eurydike. Damals traf sie sich mit zwei ihrer Freundinnen und es sollte ein gemütlicher Tag werden, mit Salat und Sekt.
Das Gespräch viel auf Geocaching. Eurydike (also ich *lach – Anmerkung der Schreiberin) hörte mit halbem Ohr zu und als es ankam, musste sie direkt mitmischen.
„Das ist doch lächerlich, das braucht doch kein Mensch, ich lach mich kaputt. Für so ne doofe Dose irgendwo hinfahren und sich eintragen. Wer braucht das denn?“

So sollte es dann wirklich anfangen. Natürlich war ich neugierig. Natürlich musste ich erst mal lachen und natürlich hatte mein Freund mich schon gefragt, ob wir das nicht mal machen wollen.
Auf die Stirn getippt hab ich mir. Tja, heute kann ich das gar nicht mehr verstehen.

Da meine beiden Freundinnen beide schon mal die Döschen gesucht haben und die eine da auch ein Gerät zum eingeben der Koordinaten hatte, wurden dann mal ein paar einfache Traditional Caches ausgedruckt und wir fuhren los. Ja, ich hatte mich breit schlagen lassen. Hätte ich mal gar nicht erst damit angefangen … denn jetzt, ja jetzt BIN ICH SÜCHTIG!!!!

Erster Anlauf… eine alte Arbeitsstätte von mir … Klar, da kannte ich mich aus… das sollte doch ein Kinderspiel werden. Getäuscht… diese Stelle habe ich noch nie zuvor gesehen … und schon hatte es mich gepackt… was konnte ich noch entdecken, was ich zuvor noch nicht gesehen habe? Ich kannte mich in meiner Stadt schliesslich beruflich sehr gut aus. Da kam man schon in die ein oder andere abgelegene Ecke.
Die anderen Caches, die wir an diesem Tag noch angefahren sind waren natürlich auch noch gut …

Dementsprechend berichtete ich meinem Freund auch davon.
„Ach, das war so herrlich.. das sollten wir auch mal zusammen machen“
Mein Freund schaute mich ganz ungläubig an. „Das ist nicht wahr.. das hab ich doch auch schon mal vorgeschlagen .. da wolltest du das nicht“

So sollte das Schatzsuche Abenteuer dann beginnen.

Es gibt sicher noch viel über die bisherigen Taten zu erzählen… aber davon bald vielleicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.