Freundschaft

Was bedeutet euch Freundschaft?

Freundschaft bezeichnet eine positive Beziehung und Empfindung zwischen Menschen, die sich als Sympathie und Vertrauen zwischen ihnen zeigt. Die in einer freundschaftlichen Beziehung zueinander stehenden Menschen bezeichnet man als Freundin bzw. Freund. In einer Freundschaft schätzen und mögen die befreundeten Menschen einander. Freundschaft beruht auf Zuneigung, Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung. Eine Freundschaft wird „geschlossen“, geht sie einem Ende zu, so „erkaltet“ sie.
Im übertragenen Sinne bezeichnet „Freundschaft“ ein gutes und oft vertraglich geregeltes politisches Verhältnis zwischen Völkern oder Nationen (siehe z. B. Deutsch-französische Freundschaft).

Quelle: Wikipedia

Aber wann kann man wirklich von Freundschaft sprechen und warum wird man so oft von Freunden verletzt? Warum geht einem ein Fehlverhalten dermaßen an die Nieren, dass man einfach nur noch traurig und am Boden zerstört ist?

Leider habe ich gerade MAL WIEDER die Erfahrung gemacht, dass nicht alles Gold ist was glänzt.
KLATSCH **** Da gibt es eins vor den Latz, dass man völlig aus der Bahn geworfen ist.

Möchte man nach einigen Enttäuschungen immer noch Freundschaften eingehen? Wird die Angst vor einer Enttäuschung irgendwann nicht einfach zu groß.

Macht es nicht einfach Sinn ein feines oberflächliches Leben zu leben? Dann hat man „Freunde“ und braucht sich keine weiteren Sorgen machen.
Man lächelt immer schön und ist mit jedem auf gutem Wege.

Gibt es das nicht wirklich oft auf dieser Welt?

Gerade fehlen mir die Worte und auch die Fassung, um konkreter zu werden. Möchte ich das überhaupt?
Nein! Auch wenn ich wieder gefasster sein werde, werde ich wahrscheinlich nicht über den genauen Sachverhalt hier im Netz oder mit irgendjemanden schreiben oder reden wollen, ausser vielleicht mit der Person selber.

Aber die Frage ist: Wann ist der Bogen überspannt und wann hat es keinen Sinn mehr zu reden?
Hat es in meinem Fall noch Sinn mit der Person die Freundschaft zu kitten?

Schreibt mir gerne eure Meinung, eure Sicht der Dinge auf Freundschaften.
Ich bin sehr gespannt.

2 Comments

  1. Meiner Meinung nach sind Freundschaften wichtig. Allerdings ist auch hier Qualität und nicht Quantität gefragt.
    Das Leben hält immer Entäuschungen parat, aber das ist kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken und „aufzugeben“ obs dabei nun um Freundschaften geht oder um andere Dinge spiel keine Rolle.

    Ob es sich allerdings lohnt eine Freundschaft zu retten musst du selbst entscheiden, das kann dir wohl keiner abnehmen.

    Kopf hoch :-*

  2. Würde Dir die Freundschaft nicht so viel bedeuten, würde Dir … was auch immer passiert sein mag … auch nicht so sehr an die Nieren gehen, oder? Ich denke, Du musst für Dich selbst abwägen.
    In was für einem Verhältnis steht Deine momentane Enttäuschung im Vergleich zum sonstigen Verhalten (Dir gegenüber!) der Person, die Dich enttäuscht hat!
    Inwieweit bist du bereit, dieser Person (noch mal) entgegen zu gehen!
    In welcher Beziehung steht diese Person zu Dir (verwandt oder bekannt, schon sehr lange oder erst seit kurzem, …)!

    Hmmm, ich weiß ja auch nicht, ob ich wirklich hilfreiche Ratschläge geben kann … aber ich denke, am wichtigsten ist, dass Du in Dich reinhorchst und auf DICH hörst! Schwierig, weiß ich ja selber … och Menno!!!

    Drück Dich ganz doll,
    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.