Diy – Holzbilder

Ich war dieses Jahr ja schon mehrfach in Hamburg. Siehe hier und hier.

Dort habe ich auf dem Trödelmarkt (jeden Samstag von 8-16 Uhr) an der Flohschanze (U-Bahn Station „Feldstraße“) tolle Holzbilder entdeckt. da war natürlich mein Bastelherz direkt geweckt und ich habe mich zu Hause direkt ans Werk gemacht und hier seht ihr nun das Ergebnis.

 

benötigte Materialien:

  • Holzzuschnitte (Größe individuell wählbar)
  • quadratische Fotos mit deinen Lieblingsmotiven
  • Sprühkleber
  • Cuttermesser
  • kleine Haken oder Powerstrips

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Zuerst brauchst du zugeschnittenes Holz. Diese kannst du dir im Baumarkt zuschneiden lassen, aber auch im Internet finden sich zahlreiche Online Shops, die schnell und zuverlässig Zuschnitte nach Wunsch anfertigen. Ich habe zwei verschiedene Größen erstellt. Hier seht ihr 127×127 mm aber auch 197×197 mm ist eine tolle Größe.

Achtet bei der Auswahl des Holzes darauf, dass es ein bißchen kleiner ist als das Bild.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dann wählt eure Lieblingsbilder aus, die euer Holzbild zieren sollen. Diese Bilder kann man auch im Internet bestellen. Leider ist die Auswahl der Fotoservices nicht so groß. Quadratische Fotos kann man nur bei bestimmten Anbietern erstellen lassen. Ich habe meine bei fotokasten.de machen lassen und war mit der Qualität zufrieden.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Los geht´s: Die Holzplatten mit dem Sprühkleber einsprühen (legt euch Zeitungspapier unter die Platten und am besten führt ihr das Ganze im Freien durch, da es eine große Ferkelei geben „kann“.

Nachdem der Sprühkleber aufgetragen wurde, legt ihr das Bild vorsichtig und mittig auf den Zuschnitt .
Nun streicht von einer Seite zur anderen das Foto fest auf das Holz. (Wenn ihr zu viel Sprühkleber benutzt habt, kann das eine rutschige Angelegenheit werden.)

Wenn das Foto nun sicher und ordentlich auf dem Holz angebracht wurde, heißt es warten. Nach ca. 30 Minuten ist das Bild fest und nun kann es weiter gehen. Mit dem Cuttermesser schneidest du nun vorsichtig das minimal überstehende Bild ab.

Mit dem Sprühkleber kann es zu „Knösereien“ (Verunreinigungen) auf dem Bild kommen. Das ist mir passiert und ich dachte, dass ich das Bild nun nicht mehr nutzen könnte. Da ich aber „matte“ Bilder verwendet habe, konnte ich nach dem Trocknen des Sprühklebers mit einem feuchten Lappen die „Knösereien“ abwaschen.

Ihr könnt nun nach Belieben einen kleinen Haken oder Powerstrip ans Bild kleben, um es irgendwo aufzuhängen. Die Bilder lassen sich aber auch wunderbar hinstellen.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Eure Eurydike

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.