Diy – Bautag

Heute darf ich euch verschiedene Wahrnehmungsprojekte vorstellen, die wir, das Referat MmB, bei einer Exkursion nach Wiesbaden zum Schloß Freudenberg kennenlernen durften und die wir gerne nachbauen wollten.

Unser Ausflug ins Schloß Freudenberg war wirklich ein sehr inspirierendes Erlebnis. Vor Ort aber auch beim nächsten Treffen waren wir voller Tatendrang und Ideen und wollten so viele Dinge wie möglich in die Tat umsetzen.

2013-05-25 15.52.18 2013-05-25 15.21.13

Das erste Projekt waren zwei Holzscheiben, die wir extra haben zuschneiden lassen. Dank eines Beamers haben wir ein Bild auf die Platten projizieren und abmalen können. Danach haben wir es mit Farbe gefüllt und trocknen lassen.

Es fehlt noch das Gewinde, welches in der Wand befestigt wird. Dann kann die Scheibe angedreht werden und  man kann sich der optischen Illusion hingeben.

2013-05-25 16.54.32 2013-05-25 16.54.25 2013-05-25 16.54.51

Beim zweiten Projekt handelte es sich um ein Bild, welches je nach Perspektive verschiedene Bilder zeigt. (siehe oben) Hierbei war wichtig die richtigen Abstände einzuhalten und die Hölzer gleich zuzuschneiden. Das Bild bestand erst aus einem Holzbrett, auf welches wir einen Rahmen gesetzt haben. Die 3 Bilder haben das gleiche Format und mussten den Brettchen entsprechend zugeschnitten und aufgeklebt werden.

Zum Abschluss wurde vor das Bild ein Plexiglas gesetzt, damit es vor Staub und Verunreinigung geschützt ist.

Natürlich sind die Bildmotive hier Robert Baden-Powell, Gründer der Pfadfinder, die Lilie der DPSG und Olave Baden-Powell, die Frau des Pfadfindergründers. Das Bild hängt nun im Speisesaal des Bildungshauses, in dem wir uns immer treffen.

Na, Lust bekommen, dich auch an einem tollen Bild auszuprobieren? Dann freu ich mich auf Bilder von deinem Projekt!!

Viele Grüße

eure Eurydike

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.