Der Diätenwahnsinn

Ach Ihr Lieben, ich ärgere mich gerade so. Wie Ihr sicher schon bemerkt habt, befasse ich mich viel mit Sport und Ernährung. Seit einiger Zeit gibt es spezielle „Diäten-Trends“ … ganz oben gerade ein Programm, welches damit wirbt, nach 10 Wochen „Größe 0“ erreicht zu haben. Natürlich soll das nicht wortwörtlich genommen werden, aber die Bilder, welche publiziert werden, zeigen sehr dünne Mädchen, natürlich waren diese vorher „mehr“.

Das Schlimme daran: Die Mädels von heute fangen viel früher an unzufrieden mit sich zu sein, es wird ihnen sehr früh suggeriert, dass sie zu dick sind, oder irgendwas anderes nicht passt. Dann haben sie z.B. Facebook offen und sehen diese Bilder. Natürlich wollen sie so aussehen, wie die Schönheiten, dünn, ein bisschen Muskeln am Bauch und einfach strahlend. Der Punkt ist unter anderem der, dass das ganze 300 Euro kostet. In Worten: Drei-hundert-Euro.

Was wird Dir geboten dafür?

Ein „Ernährungsplan“ … und Sportübungen, welche Du Zuhause machen kannst oder auch im Gym. Das Ganze wird Dir lockerflockig verkauft und es wirkt alles ganz easy.

Auf der Homepage wird damit geworben, dass es KEINEN JoJo-Effekt gibt und es KEINE Radikaldiät sei. Du bekommst immer nur in Etappen Deinen Ernährungsplan, so wirst Du bei Laune gehalten und siehst die Katastrophe nicht. Denn: schlussendlich wirst Du schrittweise ausgehungert. Am Anfang darfst Du sogar noch ein klein bisschen Kohlenhydrate essen. Aber: es ist schon weniger als sonst, Du nimmst natürlich ab, denn: ohne Kohlenhydrate nimmt man ab, was einem immer verkauft und geraten wird, schlauerweise. Dann hast Du Deine ersten Erfolgserlebnisse, nimmst weiter ab, Dein Umfeld sieht es und Du bekommst Komplimente, Du bist ambitioniert weiter zu machen, dann bekommst Du weitere Ernährungspläne und eh Du Dich versiehst hast Du eine Kalorienzufuhr von nicht mal 1000 kcal. KEIN Mensch hat einen Grundumsatz von 1000 kcal.

Der Grundumsatz ist der, der Deinen Körper am Leben hält, quasi der Sprit für Deinen Körper. Ich habe zB. einen Grundumsatz von 1490 kcal. Also das MUSS ich zu mir nehmen, auch wenn ich den ganzen Tag nur rumliege und nur atme. Und nun bekommst Du einen Plan, der Dir nur 1000 kcal erlaubt. Und dann musst Du ja auch noch Sport machen, was ja auch nochmal verbrennt. In jedem Hirn müsste nun eine Glocke anfangen zu klingeln: klingklong > das kann nicht gesund sein. Anyway, so nimmst Du natürlich ab und ein paar Muskeln werden sichtbar. Du fühlst Dich gut, weil: Du siehst ja, dass es was bringt. Das Du damit Deinen Stoffwechsel extrem kaputt machst und auch noch Deine Psyche, dass weißt Du in diesem Moment noch nicht, oder: Du verdrängst es. Nach 10 Wochen hast Du Dein Ziel erreicht, Du hast abgenommen und fühlst Dich toll. Und nun? 10 Wochen später? Keiner gibt Dir mehr einen Plan, Du bist auf Dich alleine gestellt. Was passiert? In Deinem Plan sind Tonnen an Pute, ein Minimum an grünem Gemüse und nochmal ne Tonne Proteinshakes. Was liest Du nicht? Richtig! Kohlenhydrate und Zucker. Was passiert wenn man sich etwas ohne Punkt und Komma verbietet? Man bekommt Heißhunger und hat einen Fressflash. Und nun? Schlechtes Gewissen! Scheiße scheiße scheiße. Die liebe blonde Frau von Scheiß Schero hat mir doch so toll geholfen endlich meine Traumfigur zu bekommen und ich fresse alles das, was ich nicht darf (natürlich postet diese Dame zwischendurch Ihre Cheatmeals, so dass man den Eindruck erlangt, dass man das noch darf!). Jetzt ist der Punkt bekommen, wo es auf Dich, Deinen Charakter und Dein Köpfchen ankommt. Dein Stoffwechsel ist im Arsch und Deine Psyche noch mehr.

Ich habe an diesem Punkt mit Kotzen angefangen, ich hatte ne wunderbare Essstörung und Bulimie. Teilweise habe ich 6 mal am Tag gebrochen, egal wo ich war. Sogar nach einem Apfel. Alles war zu viel. Mir fielen die Haare aus, meine Tage blieben weg, meine Haut wurde sehr schlecht und ich hatte ununterbrochen Verdauungsprobleme, welche man immer und überall schlimm gerochen hat.

Das Ganze ist nun nicht mal ein Jahr her. In schlimmen Stresssituationen habe ich manchmal noch Rückfälle, selten, aber es kommt vor. Dann „fresse“ ich und komm danach nicht mehr klar. Mein Stoffwechsel kommt langsam wieder klar. Ich bin mittlerweile Kurstrainerin für Les Mills Bodyattack und Bodypump. Ich weiß meinen Grundumsatz und meinen Umsatz inkl. Sport, ich bin in einem Defizit von ca. 200 kcal und nehme damit prima ab und fühle mich sau gut. Ich erlaube mir Schokolade und esse sogar recht viele Kohlenhydrate, ohne würde ich eingehen.

Bitte liebe Mädels, tut Euch das nicht an!!!! Mit einem Kaloriendefizit und gesunder Ernährung geht das von alleine. Sicher: es dauert: aber „schnelle“ und „abnehmen“ passt nunmal nicht zusammen. Auch ich musste das lernen.

IMG_6940

FullSizeRender 2

3 Comments

  1. Hi,

    habe deinen Beitrag auf Facebook gesehen. Dein Blog-Name fiel mir gleich ins Auge – Hast du mal früher Dir En Grey FanFictions geschrieben? Wenn ja, dann kenne ich dich, weil ich sie immer gerne gelesen habe haha. Wenn nein, dann entschuldige diese Nachricht (die sicher total verwirrend ist).

    VG
    Charlotte

    • Schön, dass du vorbeischaust, Charlotte. Die FanFictions waren wir leider nicht, aber es freut uns, dass dir der Post von pinnieWooh gefällt.
      Bis bald
      Das Team der verrückten Welt der Eurydike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.