Eine seltsame Konstruktion einer Treppe haben wir hier entdeckt… Wie kommt man wohl über den Looping? Dieses Gebilde war leider abgesperrt. Betreten unmöglich aber „nur“ Kunst konnte das doch nicht sein, oder??

 Diese Trauerweide war wunderschön und imposant. Ich liebe Trauerweiden. Sehr schöne Bäume. Als Kind gab es auf dem Weg in die Stadt eine große Trauerweide. Diese wurde irgendwann abgeholzt. Ich war so traurig. Passend zur „Trauer“weide. Den Grund dafür kannte ich nicht. Und kenne ihn bis heute nicht.

 Ein kleiner verwunschener Pfad lockt uns in die Richtung unter der Trauerweide. Da mussten wir langspazieren. Traumhaft. Wie in einem Märchen. Diese Momente würde ich am liebsten einschliessen. In ein kleines Kästchen und bei Bedarf immer eine kleine Portion herausnehmen.

 Sonne spiegelt sich auf dem Rhein. Ja, das is der Rhein. Schön blau, wie ein See liegt er vor uns. Ruhig an diesem Tag. Kalt ist es. Klar.

Ein kleiner Bach am Wegesrand. Auch diesen durften wir an diesem Tag ins Kästchen legen. Momente der Ruhe. Der Zweisamkeit. Ein vereinzelter Radfahrer.
Der Herbst wird eingeläutet aber es ist immer noch vieles grün. Schön. Besinnliche Jahreszeit.
Sonne wärmt und trotzdem ist es kühl. Kühle Gedanken.
Ein Tag, den man nicht vergessen möchte

One Comment

  1. Sehr schöne Bilder sind das!
    Trauerweiden mag ich auch total gern…und auch das Wasserfoto ist herrlich.
    „Solche Momente möchte man einschließen“ – ja, das stimmt!

    Liebe Grüße
    Katinka

    PS. Es wäre schön, wenn u dazu schreibst, dass dies ein Beitrag für das Projekt ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.